Zum Inhalt der Seite springen

Ich packe meinen Koffer...

Unter dem Motto "Ich packe meinen Koffer..." begeben sich junge Menschen aus dem Alb-Donau-Kreis auf eine ganz spezielle Reise: Zehn Reisegruppen mit jeweils 5-10 Jugendlichen (13 bis 25 Jahre alt) machen sich auf den Weg zu insgesamt 10 der 17 Ziele für eine zukunftsfähige Welt (SDGs),die die Vereinten Nationen mit der Agenda 2030 festgelegt haben.

Ziel des Projektes ist es, dass sich junge Menschen aus ihrer individuellen Perspektive heraus inhaltlich mit einem SDG auseinandersetzen und eigenverantwortlich Ideen entwickeln bzw. ausprobieren, wie sie andere Menschen für die Besonderheiten ihres SDG-Reiseziels interessieren oder begeistern können.

Vorab setzen sich die Jugendlichen im Rahmen von SDG-Werkstätten den SDGs allgemein und auch mit den Inhalten ihres gewählten Ziels auseinander und planen selbst die Reiseroute samt Zwischenstationen: denn die Reisenden sollen unterwegs bestimmte Aufgaben erfüllen, um öffentlichkeitswirksam im eigenen Umfeld bzw. in der breiten Bevölkerung auf das jeweilige SDG-Thema aufmerksam zu machen und Handlungsimpulse zu setzen (z.B. You-Tube Video, Spiel, Flash-Mob,..). Die Reise wird auf einer "virtuellen Pinwand" dokumentiert.

Jede Reisegruppe bekommt zum Start symbolisch einen Koffer mit folgendem Inhalt:

"Reiseführer" mit Informationen zum speziellen SDG-Ziel und zu den SDGs allgemein

"Reisebegleitung" in Form von Expertenstunden
Den Jugendlichen stehen erfahrene und geschulte Reisebegleiter zur Verfügung, die sie je nach Bedarf unterstützen (fachlich, methodisch, handwerklich, kreativ, künstlerisch…).

500 EURO Reisebudget, damit sie ihre Aufgaben selbstbestimmt und eigenverantwortlich umsetzen können.

Am Ende ihrer Reise packen die Jugendlichen ihre Eindrücke als „Botschaft“ auf kreative Art und Weise in einen Koffer – für eine gemeinsame Wanderausstellung aller Reisenden - mit 17 Koffern zu den 17 SDGs der Vereinten Nationen + 1 Besucherkoffer:

10 gepackte Koffer der Reisegruppen als „Kunstobjekt“,
7 Koffer mit Grundinformation zu dem jeweiligen (unbearbeiteten) Ziel,
1 Koffer ist leer und soll mit den Ideen/Visionen/Feedback der Ausstellungs-BesucherInnen gefüllt werden.

Dieses Projekt wird gefördert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und von der Glücksspirale.
 

Aktueller Stand im Projekt (März 2018)

Fünf Reisegruppen haben ihre Abenteuerreise bereits gemacht und einzigartige Koffer zu folgenden Zielen gepackt:

SDG 3: Gesundheit und Wohlbefinden
SDG 4: Hochwertige Bildung
SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitäre Einrichtungen
SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
SDG 10: Weniger Ungleichheiten

Drei weitere Gruppen starten demnächst.
Habt ihr auch Lust mitzumachen? Dann meldet euch bitte bei uns!
info@kikuna-welt.de